Nora Manthei wurde 1992 in Duisburg geboren, studierte Bildende Kunst in Weimar, Halle (an der Saale) und in Wien. 2019 schloss sie ihr Diplomstudium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle ab. Zuletzt absolvierte sie 2019/2020 ein Gastsemester in der Klasse von Heidi Specker an der HGB in Leipzig. Der Schwerpunkt ihres künstlerischen Werkes liegt in den Bereichen Fotografie, Installation und Performance sowie der Arbeit mit Text und Sprache. Dabei ist die Auswahl des Mediums immer geprägt von ihrer konzeptuellen Herangehensweise an ein Projekt. Sie präsentierte in zahlreichen Ausstellungen, Magazinen und Lesungen ihre Werke der Öffentlichkeit und war von 2017 bis 2019 Stipendiatin der Künstler*innenförderung des Cusanuswerks. 2014 gewann sie den Grafe Kreativpreis mit ihrer Arbeit »Clean Pleasures«. 2022 ist sie Stipendiatin des Künstler*innenhauses Salzwedel. Sie lebt und arbeitet in Leipzig.