Nora Manthei

Raumübersetzung

Tusche auf Wand, Wandfarbe auf Tusche, gerahmter s/w Handabzug, Tisch aus MDF, 4 Künstlerbücher, Ausstellungsansicht, Jahresausstellung Burg Giebichenstein

2018

Der Esel nennt sich immer zuerst. Ich habe den Satz ‘Ich habe versucht weniger Sätze mit “Ich” zu beginnen.’  auf eine Wand geschrieben und ihn dann wieder überstrichen. Ob dieses Ergebnis beabsichtigt war, weiß niemand. Wenn der Besucher sich die gerahmte Fotografie an der Wand ansehen möchte, verdeckt ihm sein eigener Schatten immer wieder die Sicht. Der enorme Tisch ist fein abgeschliffen und man sieht jeden Handabdruck auf der sensiblen Oberfläche. Das Zweifeln und Korrigieren ist mein Prozess.